RadioAid – Showtime (I) Die Story (Teil 5)

Generalproben-Panik

Über 80 Stationen sind jetzt bei RadioAid an Bord – toll!!!!
(waaaah, wächst uns das alles über den Kopf?)

Noch ein Servertest in der Nacht vor Showbeginn – äh – grauenvoll!
Was ist zu hören? Knirschen, Ruckeln, zerhackte Musikfetzen und ein paar sehr fiese Geräusche …

Entsetzter Kommentar aus dem Forum:
„So kann’s aber morgen nicht klingen…“
und jemand mit viel Zuversicht antwortet:
„Morgen wird es bestimmt gut klingen, keine Panik dafür ist morgen noch Zeit.“
Aber aus dem Maschinenraum kommt die wirklich entmutigende Bemerkung:
„tja – und nun?“

Dann hat jemand eine Nachtschicht eingelegt und es kam Hilfe von radiosendungen.com
Dickes Danke an alle für Wunder No. 6

.

Premieren – Wahnsinn

Jetzt ist es endlich soweit: Freitag 08.06.18 um 18:00 Uhr gehen wir auf Sendung. Im Forum machen sich mehrere Stationsbetreiber in einem neuen Faden bereit, Feedback zu geben über das, was gleich zu hören sein sollte, besonders was die technischen Sachen betrifft.

Vorher noch eine Voodoo Kerze angezündet, um die Server bei Laune zu halten.

Der Dreamliner RadioAid rast also auf der Startbahn los.
Und? Fiese Geräusche? Chaos? Stille?

Nein!
Ja gut, es gibt ganz am Anfang eine Viertelstunde Kopfsteinpflaster auf der Startbahn – ach, was solls. Simon moderiert uns da wunderbar souverän durch das Geholper. Der Stream wird schnell stabil und klar. Und wir heben ab – yes – mit guter Musik und vielen Infos zu Leukin.
Das Interview mit der Vorsitzenden von Leukin Frau Anna Fennen läuft prima. Ausschnitte daraus kommen auch in folgenden Sendungsteilen nochmal.

Vielleicht können wir dieses Interview auch als podcast zur Verfügung stellen. Oder ihr schaut hier im Blog mal im Kapitel: „Leukin – kleiner Verein mit großer Wirkung“ vorbei. Die machen schon seit Jahren sooo eine gute Arbeit und haben bereits dazu beitragen können, dass über 700 Menschenleben gerettet werden konnten – gebt euch das mal! Großartig! Am besten ihr geht gleich auf deren Homepage leukin.net

Die Reaktionen für die ersten drei Stunden hören sich in unserem Forum z.B. so an:
„Macht er super! Und das nachdem ich vorher noch gemein den Druck erhöht habe. “Dich hören gleich 1200 Leute” :joy:
„Mega!“
und „Einfach nur geil. :grinning:

Glücklich sein

Und dann kommen ab 21:00 Uhr zwei musikalisch etwas wildere Stunden mit Bernd, der hat Pop & Rock & Metal Klassiker im Gepäck, ne echt coole Sause! Musik und der gute Zweck – sonst nix! Nothing else matters!

Ja – sie läuft also tatsächlich, die RadioAid Charity Show. Und ein neues Phänomen taucht auf: das RadioAid Dauer-Grinsen.

Über Facebook, Whatsapp und email kommen viele sehr süße Hörer-Reaktionen, zum Beispiel:
„Hört euch das an Leute !!!Was für eine geile Sache“
„Läuft super eure aidshow 👍👍

Jetzt übernimmt Marcel um 23:00 Uhr. Habt ihr mal mitbekommen, wie die DJs das machen? So eine Übergabe? Die sitzen ja nicht im gleichen Studio, sondern sind weit verstreut, deutschlandweit (und einer in der Schweiz). Wie die sich den Stream in die Hand geben ist eine spannende, sekundengenaue Angelegenheit.

Marcel macht gekonnt drei Stunden lang viele Hörer glücklich, indem er körbeweise ihre Musikwünsche erfüllt (die teils noch hektisch aufgetrieben werden müssen). Und um 02:00 Uhr am Samstag übernimmt Tim mit der RadioAid Pop Nacht, der Pechvogel.

(Das ist doch mal ein Cliffhanger, oder? Kommt ja noch ein Kapitel.)

Soviel sei verraten: die Server warens nicht. Die Voodoo Kerze brannt friedlich und beständig:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.